Sandkasten
Sandkasten (Quelle : pixabay)

12.07.2021
Spielplätze in Roßtal

Veränderungen der Altersstruktur in den Roßtaler Wohnsiedlungen machen Neukonzeption erforderlich.

Manche Spielplätze in der Marktgemeinde Roßtal sind mittlerweile aus der Zeit gefallen. Einstige Neubaugebiete sind in die Jahre gekommen; die Familien, die dort leben und deren Kinder ebenso. Spielplätze, auf denen vor 20 Jahren noch Kindergeschrei zu hören war, sind heute nicht mehr zeitgemäß und ihnen fehlen jetzt die Kinder. Dementsprechend stellt sich der Zustand einiger dieser Einrichtungen dar. Wer kleine Kinder hat, nutzt meist nicht den vergammelten Spielplatz um die Ecke sondern weicht auf einen der neu angelegten, wesentlich attraktiveren Spielplätze in den aktuellen Neubaugebieten aus.

Dieses Problem wurde erkannt und die Verwaltung mit einer Überarbeitung des Konzeptes beauftragt.

Einstimmiger Beschluss im Marktgemeinderat

In der Marktgemeinderatssitzung am 6.7.2021 gab es nun grünes Licht für eine Neuordnung der Spielplätze in Roßtal. Besonders im Fokus stand der Spielplatz, der etwas versteckt am Pestalozziring liegt und kaum noch genutzt wird. Einstimmig beschloss der Marktgemeinderat diesen aufzugeben und das Grundstück zu veräußern. Auf dem Gelände "Freizeit und Erholung" wird dafür nordwestlich des Weihers ein neuer und attraktiver Integrationsspielplatz errichtet werden. In Großweismannsdorf soll eine Verlegung des vorhandenen Platzes an der Bachwiesenstraße zur Mehrzweckhalle geprüft werden.

Ein Problem vieler älterer Spielplätze ist neben des schlechten Zustandes auch eine ungünstige Verkehrsanbindung. Steht die Anlage von neuen Plätzen zur Debatte, sollten diese daher möglichst gut erreichbar platziert werden.